Herbstliche Kürbis-Cupcakes {Unser Herbst – unsere Desserts}

Kuerbis-Cupcakes

Kaum hat der Herbst angefangen, schon wird im Supermarkt der Weihnachtsstand aufgebaut.
Ich muss zugeben, kurz habe ich vor den Lebkuchen Halt gemacht. Aber ich habe es dann doch geschafft, daran vorbei zu gehen, ohne eine Packung in den Einkaufskorb zu schmuggeln ;) Ein kleines bisschen muss das noch warten, denn jetzt wird erst mal der Herbst genossen mit all seinen schönen Seiten.

Kuerbis-Cupcakes

Kuerbis-Cupcakes

Darum hat es ein richtiges Herbstgemüse in den Einkaufskorb geschafft – ein Hokkaido-Kürbis.
Und wie könnte es anders sein – ich wollte daraus natürlich etwas backen für unsere Aktion “Unser Herbst – unsere Desserts” von Bakingbarbarine, Frau Zuckerfee, Pieces of sugar, Maras Wunderland, Sonja Sahneschnitte und mir.

Kuerbis-Cupcakes

Zuvor habe ich noch nie mit Kürbis gebacken, aber immer mal wieder was neues auszuprobieren lohnt sich :)
Die Kürbis-Cupcakes wurden nämlich richtig schön saftig durch das geraspelte Kürbisfleisch und es durfte doch noch ein kleiner weihnachtlicher Vorgeschmack mit hinein, nämlich Zimt. Wobei ich Zimt ja immer sehr gerne verwende – egal ob Weihnachtszeit, Herbst, Sommer oder Frühling.
Sehr lecker stelle ich mir die Cupcakes auch vor, wenn ihr Pumpkin Pie Spice verwendet, anstatt dem Zimt. Das Rezept für Pumpkin Pie Spice findet ihr hier bei Bakingbarbarine.

Kuerbis-Cupcakes

Kuerbis-Cupcakes

Rezept-als-PDF

Kürbis-Cupcakes
Zutaten (für 12 Stück):
2 Eier
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 EL Amaretto
150 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
200 g Hokkaido-Kürbisfleisch

Für das Topping:
100 g Butter (zimmerwarm)
100 g Puderzucker
200 g Frischkäse
50 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:
1.) Den Backofen vorheizen auf 160°C Heißluft.
Eine Muffinform mit Papierförmchen auskleiden.

2.) Das Kürbisfleisch mit einer Reibe fein raspeln.

3.) Die Eier mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
Zucker, Vanillezucker und Amaretto dazugeben und gut verrühren.
Das mit Backpulver vermischte Mehl, die gemahlenen Mandeln und den Zimt unterrühren.
Zum Schluss das geraspelte Kürbisfleisch unterheben.

4.) Den Teig in die Muffinform geben und 25 – 30 Minuten backen.
Den Stäbchentest machen, um zu prüfen, ob die Cupcakes fertig gebacken sind.
Die Cupcakes auf deinem Kuchengitter abkühlen lassen.

5.) Für das Topping die zimmerwarme Butter mit dem Handrührgerät gut verrühren.
Puderzucker, Frischkäse und gemahlene Mandeln unterrühren.
Die Masse in einen Spritzbeutel mit Tülle geben und auf die Cupcakes spritzen.
Nach Belieben verzieren, zum Beispiel mit Mandeln.

Kuerbis-Cupcakes

Kuerbis-Cupcakes

Alles Liebe

Belinda

2 comments

  1. Maria says:

    Hallo Belinda, ein tolles Rezept wie ich finde. Zumal es mit frischem Kürbis hergestellt wird und nicht mit Pürree. Das finde ich persönlich immer super saftig.
    Beim Vorbereiten der Zutaten ist mir gerade aufgefallen, dass in deiner Liste für die Cupcakes garkein Fettanteil (Butter oder Öl) angegeben wurde? Ist das Absicht oder ein Versehen? Ich habe jetzt einfach mal 100g Öl mit in den Teig gemixt und finde die Konsistenz wie bei Cupcakes üblich.
    Bin gespannt wie sie schmecken. ;)
    Danke für dies super Rezept und ein schönes Blog hast du da :)
    Herbstliche Grüße
    Maria

    • Belinda says:

      Hallo liebe Maria,
      vielen Dank für dein liebes Feedback. Es freut mich, dass dir mein Blog und das Rezept gefällt :)
      Oh das ist eine gute Frage mit dem Fettanteil… Da bin ich mir jetzt gar nicht mehr sicher, ob das Absicht oder ein Versehen war, da es schon ein Weilchen her ist, seit ich sie gebacken habe ;)
      Aber dann ist ja gut, dass es bei dir mit 100g Öl gut geklappt hat! Und ich hoffe, sie haben dir geschmeckt!
      Viele liebe Grüße,
      Belinda

Schreibe einen Kommentar