Apfel-Zimtschnecken

apfel-zimtschnecken

Draußen werden die Temperaturen langsam kühler, die Blätter an den Bäumen verwandeln sich in die schönsten Farben, die Tage werden kürzer und man kann Kürbisse in den schönsten Formen und Farben bestaunen – Zeit also für ein leckeres Herbst-Rezept!

apfel-zimtschnecken

Äpfel bieten sich für Herbstgebäck ja besonders gut an und zusammen mit Zimt ist das die perfekte Herbst-Kombination :)
So wurden bei uns eines Abends herbstliche Apfel-Zimtschnecken aus Hefeteig gebacken.

apfel-zimtschnecken

Die Apfel-Zimtschnecken sind perfekt, um es sich bei kaltem Wetter drinnen gemütlich zu machen, eingekuschelt mit einer Tasse Tee oder Kaffee. Am besten genießt ihr das Gebäck noch lauwarm – so schmecken sie mir zumindest am besten :)
Ihr könnt sie auch am nächsten oder übernächsten Tag nochmal aufbacken (im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 5 – 6 Minuten), dann sind sie wieder richtig schön fluffig und schmecken wie frisch.

apfel-zimtschnecken

Das Rezept habe ich übrigens von Sallys Welt, habe aber etwas weniger Zimt verwendet, da mein Mann nicht der größte Zimt-Fan ist ;)

apfel-zimtschnecken

Rezept-als-PDF

Apfel-Zimtschnecken
Zutaten (für ca. 15 Stück):
Für den Hefeteig:
1 Würfel Hefe
200 ml Milch
80 g Butter
80 g Zucker
500 g Mehl
1 Ei
1 TL Salz
1 TL Vanilleextrakt

Für die Füllung:
4 – 5 Äpfel (z.B. Boskop oder Elstar)
3 EL Zucker
1/2 TL Zimt
1/2 Zitrone

70 g weiche Butter
4 EL Zucker
1/2 TL Zimt

Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
1.) Für den Hefeteig Milch und Butter in einen kleinen Kochtopf geben und auf dem Herd bei schwacher Hitze langsam erwärmen, bis die Milch lauwarm und die Butter geschmolzen ist.
Die Milch-Butter-Masse in eine Schüssel geben.
Die Hefe hinein bröseln und verrühren.
Zucker, Mehl, Ei, Salz und Vanilleextrakt dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
Falls der Teig zu klebrig ist, noch etwas Mehl unterkneten.
Den Hefeteig nun abgedeckt an einem warmen Ort 1 – 2 Stunden gehen lassen.

2.) In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Mit 3 EL Zucker, 1/2 TL Zimt und dem Zitronensaft verrühren und in einem Kochtopf 5 – 10 Minuten köcheln lassen.

3.) Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen (ca. 0,5 cm dünn).
Mit der weichen Butter bestreichen.
4 EL Zucker und 1/2 TL Zimt vermischen und auf den Teig streuen.
Die Apfelfüllung darauf verteilen.
Den Teig von der längeren Seite her zu ein Rolle aufrollen und das Ende gut andrücken.
Die Rolle mit einem scharfen Messer in ca. 2 cm dicke Schnecken schneiden.
Diese nun auf ein mit Backpapier belegtes Backbleck legen.

4.) Das Blech in den kalten Backofen schieben.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze stellen und die Apfel-Zimtschnecken für ca. 30 Minuten backen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Tipp:
Die Apfel-Zimtschnecken lassen sich auch sehr gut aufbacken und schmecken dann wieder wie frisch.
Dafür den Backofen vorheizen auf 180°C Umluft und die Zimtschnecken ca. 6 Minuten aufbacken.

apfel-zimtschnecken

Liebe Grüße

Belinda

Das könnte dir auch gefallen...

Diesen Beitrag teilen...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email
Print this page
Print

4 comments

  1. Elena says:

    Hallo Belinda,

    Die sehen ja himmlisch aus! Ich kann den Apfelduft quasi durch den Bildschirm riechen – ich glaub die muss ich bald mal nachhaken :-)

    Liebe Grüße, Elena

    • Belinda says:

      Hallo liebe Elena,
      vielen Dank für das Kompliment :)
      Oh ja, sie duften wirklich toll! Allein deswegen lohnt es sich schon, die Apfel-Zimtschnecken zu backen ;)
      Liebe Grüße,
      Belinda

    • Belinda says:

      Oh ja, ich liebe die Apfel-Zimt-Kombi auch – besonders jetzt im Herbst und Winter!
      Dann bin ich mal gespannt, wie dir die Zimtschnecken schmecken werden :)
      Viele liebe Grüße,
      Belinda

Schreibe einen Kommentar