Weihnachtlicher Marzipanstollen

weihnachtlicher-marzipanstollen

In Kürze beginnt die Advents- und Weihnachtszeit und somit auch die Stollenzeit!
Und damit die Stollen genug Zeit zum Durchziehen haben, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, mit dem Backen dieser Leckerei zu beginnen.

weihnachtlicher-marzipanstollen

Ich muss ja zugeben, die normalen Christstollen gehören nicht zu meinem liebsten Weihnachtsgebäck… Denn das darin enthaltene Zitronat und Orangeat ist nicht so sehr mein Geschmack…
Deshalb gibt es heute leckeren Marzipanstollen ohne Zitronat und Orangeat – dafür aber mit gehackten Mandeln, die in Amaretto eingelegt werden.

weihnachtlicher-marzipanstollen

Normalerweise müssen Stollen ja einige Zeit kühl und trocken gelagert werden, um durchzuziehen.
Ich musste natürlich am Tag nach dem Backen gleich mal einen Marzipanstollen anschneiden um zu probieren – und selbst so frisch hat er schon sehr lecker geschmeckt.
Den zweiten habe ich eingepackt und in die Vorratskammer gelegt und bin gespannt, wie er dann in ein oder zwei Wochen schmecken wird.

weihnachtlicher-marzipanstollen

Wenn ihr euch also den Advent etwas versüßen wollt, kann ich euch so einen Marzipanstollen wirklich empfehlen :)
Denn zum Adventskaffee oder -tee ist so ein Stück Stollen einfach perfekt.

weihnachtlicher-marzipanstollen

Das Rezept habe ich übrigens bei Denise von Foodlovin’ entdeckt und ein bisschen nach meinem Geschmack abgeändert.

weihnachtlicher-marzipanstollen

rezept-zum-ausdrucken

Marzipanstollen
Zutaten (für zwei Stück):
1 Würfel Hefe
175 ml Milch
550 g Mehl
120 g Zucker
1 TL Zimt
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
1 Ei
250 g weiche Butter
100 g gehackte Mandeln
3 EL Amaretto
200 g Marzipanrohmasse

150 g Butter
150 g Puderzucker

Zubereitung:
1.) Die gehackten Mandeln mit dem Amaretto vermischen und ein paar Stunden ziehen lassen.

2.) Die Milch in einen Kochtopf geben und auf dem Herd bei schwacher Hitze erwärmen, bis sie lauwarm ist.
Die Hefe darin auflösen und 3 EL vom Zucker dazu geben.

3.) In einer Schüssel Mehl, Zimt, Vanilleextrakt und Salz mischen.
In der Mitte eine Mulde bilden, den restlichen Zucker hineingeben und die Milch-Hefe-Mischung dazu gießen.
Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten ruhen lassen.

4.) Nun das Ei und die weiche Butte dazugeben und zu einem glatten Teig kneten.
Diesen zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

5.) Die gehackten Mandeln unterkneten, danach den Teig und die Marzipanrohmasse in zwei gleich große Teile teilen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ovalen Fladen ausbreiten.
Die Marzipanrohmasse zu einer Rolle formen und der Länge nach in die Mitte des Teigs legen.
Den Teig von beiden Seiten über die Marzipanrolle klappen.
Die beiden Stollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.

6.) Den Backofen vorheizen auf 200°C Ober-/Unterhitze.
Die Marzipanstollen zuerst 15 Minuten bei 200°C backen, danach den Ofen auf 175°C senken und 30 Minuten weiter backen.

7.) 150 g Butter schmelzen lassen.
Die Stollen direkt nach dem Backen damit einstreichen und mit Puderzucker bestreuen. Dies 2 – 3 mal wiederholen.
Die Marzipanstollen komplett auskühlen lassen und eng in Alufolie einwickeln.
An einem kühlen und trockenen Ort eine Woche ziehen lassen.

weihnachtlicher-marzipanstollen

Liebe Grüße

Belinda

Diesen Beitrag teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Das könnte dir auch gefallen...

2 comments

    • Belinda says:

      Da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige bin, die kein Zitronat und Orangeat mag ;)
      Dann ist der Marzipanstollen ja genau das richtige für dich!
      Freut mich, dass du das Rezept ausprobieren möchtest :)
      Liebe Grüße,
      Belinda

Schreibe einen Kommentar