Vanillepudding-Streuselkuchen

Heute gibt es ein einfaches und dennoch leckeres Rezept: Vanillepudding-Streuselkuchen.
Manchmal sind die einfachen Dinge ja die besten :)
Der Kuchen kommt bei Groß und Klein gut an, ist schnell gemacht und zu jeder Jahreszeit passend.

Sehr gut dazu passt rote Grütze, dann wird das Ganze noch etwas fruchtiger und frischer.
Hier (klick) findet ihr das Rezept für rote Grütze.
Oder auch frisches Obst kann ich mir sehr gut dazu vorstellen.

Vanillepudding-Streuselkuchen
Zutaten (für eine Springform mit 26 – 28 cm Durchmesser):
Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
120 g kalte Butter
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
75 g Zucker
1 Ei

Für die Füllung:
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
6 Esslöffel Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
1 Ei

Für die Streusel:
300 g Mehl
200 g kalte Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung:
1.) Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und miteinander verkneten.
Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2.) Für die Füllung den Pudding nach Packungsanleitung kochen, aber nur mit insgesamt 500 ml Milch, danach auskühlen lassen.
Nun das Ei unter den Pudding schlagen.

3.) Für die Streusel alle Zutaten miteinander verkneten.

4.) Den Backofen vorheizen auf 175°C Umluft.
Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand einfetten.

5.) Die Springform mit Teig auskleiden und dabei einen 3 cm hohen Rand ziehen.
Den Pudding auf dem Boden verteilen, darüber die Streusel geben.
Im vorgeheizten Backofen für 35 – 40 Minuten backen.

Quelle: Springlane

Liebe Grüße

Belinda

Diesen Beitrag teilen...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

2 comments

    • Belinda says:

      Ja, ich denke mit Kirschen müsste es auch funktionieren. Ich würde sie dann einfach auf dem Pudding verteilen.
      Viele Grüße, Belinda

Schreibe einen Kommentar